Bundesfreiwilligendienst (BFD) & Freiwilliger Wehrdienst

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Anders als beim Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) gibt es beim Bundesfreiwilligendienst (BFD) keine Altersbeschränkung. Der Bundesfreiwilligendienst wurde 2011 mit Aussetzen der Wehrpflicht/ des Zivildienstes geschaffen. Er dauert 6 bis 18 Monate und kann nach Ablauf von jeweils 5 Jahren mehrfach wiederholt werden. Im Bundesfreiwilligendienst engagierst du dich Vollzeit im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich sowie im Bereich des Sports, der Integration oder des Zivil- und Katastrophenschutzes. Ab 27 Jahren ist auch eine Teilzeittätigkeit (mind. 20 h/ Woche) möglich. Du erhältst ein monatliches Taschengeld. Verpflegung und Unterkunft werden entweder bereitgestellt, anteilig oder ganz bezahlt. Wichtig ! Um an einem Bundesfreiwilligendienst teilnehmen zu können, musst du deine Schulpflicht erfüllt haben und mindestens 16 Jahre alt sein.  

Freiwilliger Wehrdienst

Der freiwillige Wehrdienst dauert 7 bis 23 Monate. Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. Nach 12 Monaten wird vondDir eine Bereitschaft zu Auslandseinsätzen erwartet. Du erhältst ca. 777 bis 1.140 Euro netto im Monat, sowie Sachleistungen für Unterkunft, Bahnfahrt und Verpflegung. Je nach Voraussetzungen kann ein Anspruch auf Kindergeld bestehen. Wichtig ! Um einen freiwilligen Wehrdienst abzuleisten, musst du mindestens 17 Jahre alt sein und eine erfolgreiche Musterung beim Karrierecenter der Bundeswehr hinter dir haben.   Weitere Infos